Tuedelkram

Über den Sinn und Unsinn des Lebens

Kleinwaschen vs. (Kl)Einlagern

Gepostet am 30.06.2009 um 15:44 Uhr | 5 Kommentare Geschrieben von reizzentrum |

Es gibt Menschen, die schaffen es mittels eines Waschgangs aus jedem XXL-Sweatshirt ein XXS-Brustwärmer zu machen. Dies ist bekannt und damit kann und muss man leben. Was mich allerdings verstört ist die Tatsache, dass auch Schränke in der Lage sind Kleidungsstücke schrumpfen zu lassen.

Wie anders ist es zu erklären, dass die Shorts – die letzte Jahr noch prima gepasst hat – dieses Jahr doch den Drang hat etwas deutlich eng zu sein.

Ich muss wohl mal ein ernstes Wort mit dem Hersteller des Schranks sprechen!

pixelstats trackingpixel

Kommentare

5 Kommentare zu “Kleinwaschen vs. (Kl)Einlagern”

  1. kuschelpunker
    Geschrieben am 30.06.2009 @ 21:14

    jaaaaaaaaaaaa „brüll“…..das kommt mir irgendwie sehr bekannt vor, da sollte man sich in zukunft mit den schrankverkäufern mal eindringlicher unterhalten und die richtigen fragen stellen. so geht das ja nicht „lach“

    AntwortenAntworten

  2. reizzentrum
    Geschrieben am 01.07.2009 @ 00:05

    @kuschelpunker:

    Hast Du auch so einen Schrank? Ist das am Ende ein – von der Bekleidungsindustrie eingefädelter – Komplott?

    AntwortenAntworten
  3. Zollo
    Geschrieben am 07.07.2009 @ 19:22

    Habe gehört, es soll an diesen gemeinen Kalorien liegen, die nachts im Schlaf über sämliche Textilien herfallen und sie enger machen. Werde bei meiner nächsten Marzipandiät den kleinen Bastarden auflauern !

    AntwortenAntworten

  4. reizzentrum
    Geschrieben am 07.07.2009 @ 19:35

    @Zollo:

    Lustig, dass Du DAS ansprichst. Denn ich mache gerade eine Marzipandiät. Woher wusstest Du das?

    Amtsperson? 🙂

    AntwortenAntworten
  5. Moni
    Geschrieben am 22.07.2011 @ 19:53

    Wahrscheinlich ein reines Frauenproblem. Ich kann es aber nachvollziehen. Man muss das positiv sehen, denn man „muss“ nun endlich shoppen gehen.

    AntwortenAntworten

Sag deine Meinung dazu





Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.