Tuedelkram

Über den Sinn und Unsinn des Lebens

Wie 99 Cent manchmal verdammt teuer werden können

Gepostet am 18.03.2009 um 14:40 Uhr | 2 Kommentare Geschrieben von Atomality |

Ich suche gerade nach günstigen Flügen. Irgendwann in naher Zukunft ist nämlich Frankreich, also Besuch bei meiner Mutter und Reizzentrums Quasi-Schwiegermutter angesagt. Von Mordor bin ich gewöhnt, mich in einen Ryanair-Flieger zu setzen und schwupsdiwups bin ich in Fronkreisch.

Von Hamburg aus ist das nun etwas komplizierter, weil weiter. Ich persönlich würde ja ganz auf’s Fliegen verzichten, da ich es abgrundtief hasse. Alternative wäre die Bahn, aber preislich kommt das in etwa der Anmietung einer Luxuskarosse gleich und scheidet damit aus.

Jetzt gibt es hier in der Nähe auch einen Ryanair-Flughafen. Von dort aus kann man auch bequem nach Mordor fliegen und von Mordor aus geht es weiter nach Frankreich. Hamburg-Mordor sollte nicht die Welt kosten und tut es auch nicht. (Günstiger als mit der Bahn übrigens, selbst günstiger als Supersparmegabilligtarifticket der Bahn und selbst wenn man den Bustransfer zum Flughafen mit einrechnet.)

Also gucke ich eben mal nach diversen Reisemöglichkeiten und siehe da, ich bin überrascht.

Schau mal:

ryan1

Liest sich nicht schlecht, finde ich. Mein Schatz und ich, für 20 Euro all inclusive nach Frankfurt/Hahn. Der Schnäppchenjäger in mir fragt sich natürlich, ob das noch billiger geht. Ich bin schon für 1 Cent nach Marseille geflogen, wer weiß…

Und siehe da. Einen Tag später kostet der selbe Flug nur 99 Cent. Supi, oder? Nun ja. In jedem Fall sollte man die kleingedruckten Zusatzkosten beachten:

ryan2

Ansonsten kostet der 99-Cent-Flug nämlich locker das Doppelte. 😉

pixelstats trackingpixel

Kommentare

2 Kommentare zu “Wie 99 Cent manchmal verdammt teuer werden können”

  1. juliaL49
    Geschrieben am 18.03.2009 @ 17:05

    jajajajaja, das ist ja noch nicht mal alles! Du musst noch die Checkin-, Gepäck- und Kreditkartengebühr dazurechnen und dann bist du bei einem dreistelligen Bereich!

    Aber hier ist es natürlich extra fies, dass über die Steuern der Flug noch teurer wird. Ich dachte, das ist vom Flughafen festgelegt und ändert sich nicht von Flug zu Flug?

    AntwortenAntworten

  2. Bea
    Geschrieben am 08.07.2009 @ 12:02

    Wer weiß schon, wie die immer wieder ihre Gebühren berechnen? Ich kann auch immer nur raten, sich bei der Buchung von Billigflügen nie zu früh zu freuen! Oft sind übrigens auch die etwas „teureren“ Flugpreise im Endeffekt die günstigere Alternative, weil da dann geringere Gebühren noch dazu kommen. habe ich schon oft gesehen. Also gerade bei ryanair kann z.B. ein Flug für 19,99 am Ende biliger sein als einer für 1ct. Das muss man echt einfach immer wieder alles austesten und durchsspielen. Wer flexibel in den Reisezeiten ist, ist da klar im Vorteil.

    AntwortenAntworten

Sag deine Meinung dazu





Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.