Tuedelkram

Über den Sinn und Unsinn des Lebens

Bürger werden adlig und Ausweise werden VIEL breiter

Gepostet am 17.02.2009 um 10:51 Uhr | Kein Kommentar Geschrieben von reizzentrum |

Per Lawblog bin ich auf einen tollen „Namens-Hack“ gestossen. Es möchte der Träger eines Doppelnamens (nennen wir ihn „Müller-Lüdenscheidt“) heiraten und möchte diese Verehelichung nun mittels Namensintegration auch im eigenen Nachnamen tragen. Frau Müller-Lüdenscheidt möchte nun also zusätzlich den Namen Kreuzdonnerwetter annehmen, so dass sie fortan Müller-Lüdenscheidt-Kreuzdonnerwetter heissen würde.

Bis dahin nun ganz gut und vielleicht auch ein klitzekleinesbisschen nachvollziehbar.

Habe mir in der Vergangenheit mal Gedanken gemacht, warum der Gesetzgeber die Doppelnamen als „letzte Instanz“ definierte – Frau Müller-Lüdenscheidt-Kreuzdonnerwetter ist dafür ein gutes Beispiel:

Wir nehmen an, Frau Müller-Lüdenscheidt-Kreuzdonnerwetter trennt sich vonn Herrn Lüdenscheidt und behält aber ihren Doppelnamen. Eine glückliche Fügung macht, dass Sie schwanger wird: Eine Tochterchen namens Dörte (Insiderwitz) , welches – wenn der Vater nicht feststeht, den Namen der Mutter bekommt:  Dörte Müller-Lüdenscheidt-Kreuzdonnerwetter.

Dörte wächst heran und lernt einen netten jungen Mann kennen, den Sie ehelichen möchte. Dieser junge Mann hat ähnlich ambitionierte Vorfahren und heisst Dustin Kreuzfeld-Jakobs-Hinterseher. Wenn Dörte nun – wie ihre Mutter – darauf besteht ihren Namen UND den Namen ihren Mannes als vollwertige Familennamen zu tragen, würde sie Dörte Müller-Lüdenscheidt-Kreuzdonnerwetter-Kreuzfeld-Jakobs-Hinterseher heissen. (TBC…………………..)

Unterschreiben Sie bitte hier mit vollem Namen

Der Fall wird heute vor dem Bundesverfassungsgericht verhandelt.

MANCHMAL haben Gesetze und Regeln einen Sinn, der sich sogar mir erschliesst. Nicht alle, aber doch so einige (vor allem die alten…)

NACHTRAG: Bei der Tagesschau gibt ein sehr geniales Video zu diesem Thema

pixelstats trackingpixel

Kommentare

Sag deine Meinung dazu





Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.