Tuedelkram

Über den Sinn und Unsinn des Lebens

Teenietausch am Nachmittag

Gepostet am 04.02.2009 um 14:45 Uhr | 3 Kommentare Geschrieben von Atomality |

Ich muß hier glücklicherweise kaum noch meine perverse Neigung zu Trash-TV verheimlichen. Insofern kann ich mir die Ausrede sparen, daß ich gestern durch puren Zufall auf eine Fernsehsendung stieß, die diesen Untertitel mehr als verdient hätte. Recherchen haben ergeben, daß es sich vermutlich um „Mitten im Leben“ gehandelt haben muß. Ich hab’s nicht von Anfang an gesehen und falls der Titel dazwischen irgendwo auftauchte, fiel er durch mein Hirnsieb, daher kann ich es nicht genau sagen. Meiner Meinung nach wäre Teenietausch ein angemessenerer Name, denn genau darum ging es.

Wie im bekannten Format Frauentausch prallten auch in dieser Sendung zwei möglichst verschiedene Welten aufeinander. Tauschteenie #1, ein pummeliges Mädchen mit einer offensichtlichen Affinität zu Haarspray, verließ die urdeutsche Wohnung ihrer Eltern, um eine Woche in einer türkischen Familie zu verbringen. Deren Tochter, also Tauschteenie #2, ebenfalls moppelig und mit lustig aufgemalten Augenbrauen, verbrachte die Tauschwoche in der Familie des Tauschteenies #1. Leider weiß ich die Namen der Mädels nicht mehr. Daher die respektlose Nummerierung.

Daß das nicht so toll laufen wird, war natürlich beabsichtigt und wenig überraschend. Tauschteenie #1 wurde von der Gastmutter zu Diät und Sportprogramm gezwungen, das sie absolvieren durfte, während der ebenfalls pummlige Gastbruder provozierend Schokolade vor ihr verzehrte. Tauschteenie #2 machte sich in der deutschen Familie sogleich beliebt, indem sie alle Mitglieder auf deren Fettleibigkeit und Bewegungsfaulheit ansprach. Zur Besserung trug es auch nicht bei, als sie ihre Bewunderung für Paris Hilton kund tat und von ihrem Berufsziel schwärmte: Schauspielerin. Am besten in Hollywood.

Erwartungsgemäß verlief die Woche katastrophal für beide Seiten und um der Sendung noch einen würdevollen Abschluß zu geben, ließ man die zwei Tauschteenies am Ende aufeinanderprallen. Im wahrsten Sinne. Die zickten sich dann auch wenig überraschend und vorallem publikumswirksam an. Schließlich brachte Tauschteenie #1 die #2 sogar zum weinen, indem sie ihr vorwarf, sie spräche Assi-Deutsch und das, obwohl sie doch hier geboren und aufgewachsen sei.

Ich habe mich schon immer gefragt, wie diese Variation der Deutschen Sprache genannt wird. Also dieses mühsame Silbenbellen, abgehackt und ohne Melodie, unterstrichen von wildem Armgefuchtel, natürlich immer wieder unterbrochen von „ey“ oder „ehh“.

Tauschteenie #2 sprach grammatikalisch fast richtig, also in etwa so wie der durchschnittliche deutsche Bildzeitungsleser. Der Ausländerbonus, auf den sie sich berief, kann somit keine Gültigkeit haben. Den Sprachakzent kann man auch nicht als türkisch klassifizieren. Und tatsächlich sprechen ja auch viele deutschen Jugendlichen auf diese Weise.

Womöglich möchte man damit etwas besonderes ausdrücken. Eine gewisse Lässigkeit vielleicht, Aggression oder die Andersartigkeit.

In meine Ohren jedenfalls klingt das eine kurze Zeit ziemlich lustig, bevor es mir auf die Nerven fällt. Es würde mich mal interessieren, ob es dieses Phänomen, also das Sprechen in der Muttersprache mit falscher Satzmelodie und Intonation, auch in anderen Sprachen gibt.

Wie auch immer, um die Sendung möglichst NOCH menschenverachtender zu gestalten, verlasen die Tauschmütter am Ende jeweils ein „Zeugnis“, das die andere Familie für die Tauschtochter erstellt hatte. Diese Zeugnisse fielen natürlich vernichtend aus. Bloß kein Happy End. Am besten Vorurteile vertiefen und Jugendliche im Fernsehen bloßstellen.

Und da regen sich viele über das Dschungelcamp auf.

pixelstats trackingpixel

Kommentare

3 Kommentare zu “Teenietausch am Nachmittag”

  1. Seotonie
    Geschrieben am 05.02.2009 @ 00:07

    Ein tolles WordPress Design hast du hier. Hast du das selber gemacht, oder irgendwo gefunden? Würde mich mal interessieren. Gerne auch per Mail. Danke dir!!

    AntwortenAntworten

  2. Atomality
    Geschrieben am 05.02.2009 @ 07:24

    @Seotonie: Vielen Dank. 🙂 Das Theme nennt sich Elements of Seo: http://www.alibiproductions.com/html/elements-of-seo.html Ein paar Kleinigkeiten haben wir angepasst, aber das meiste ist original.

    AntwortenAntworten

  3. Nadine
    Geschrieben am 20.02.2009 @ 00:31

    wie kann ick mich denn bei teenitausch melden.. ick will dit och machen…

    wär nett wenn mir jemand ma ne mail schreibt..
    kloppinadine@hotmail.de

    ciao ciao

    AntwortenAntworten

Sag deine Meinung dazu





Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.